Frühlingsrückblick 2024 – viel Neues 🌷

7. Jun 2024 | Rückblicke | 1 Kommentar

Geht es nur mir so, oder läuft die Zeit mit zunehmendem Alter wirklich immer schneller? 😅

Das halbe Jahr ist bald um und eigentlich – ja eigentlich – wollte ich wieder fleissiger bloggen. Dieses Ziel habe ich nur so halb erreicht. Dank dem neuen Format „Wald-Magazin“ gibt es aber wenigstens einmal im Monat etwas Neues zu lesen für dich 😊

Doch ich bin natürlich nicht auf der faulen Haut gelegen, sondern war einfach eher im Hintergrund aktiv.

Aber lies doch einfach selbst 😊

Mein erster Selbstlern-Fortbildungskurs ist da!

Der Fortbildungskurs über den Rotfuchs hat es endlich in die Öffentlichkeit geschafft 🦊

Nach langem Hin und Her habe ich mich dazu entschlossen, den Kurs als reine Selbstlern-Variante anzubieten. Der Grund ist einfach:

Viele Lehrpersonen, ErzieherInnen, aber auch freischaffende Natur- und WaldpädagogInnen können oft von ihrem Brotjob nicht einfach mal schnell einen halben Tag frei nehmen.

Und meistens braucht man ja so einen Fortbildungskurs zu einem bestimmten Zeitpunkt und nicht dann, wenn ihn der Kursveranstalter gerade anbietet.

So entstand der erste Selbstlern-Fortbildungskurs, mit dem du ganz einfach dein nächstes Fuchsprojekt aufgleisen kannst.

Lies hier gerne mehr über den Kurs.

Das Klassenzimmer und ich

Nein, das Klassenzimmer und ich, wir werden wohl nie so echte Freunde werden. Aber zum Glück gibt es ja den Pausenplatz, die Fussballwiese und den Spielplatz 😅

Vor den Frühlingsferien bin ich für eine kranke Lehrperson eingesprungen und habe kurzzeitig eine 5./6. Klasse übernommen.

Auch wenn dieses Alter eigentlich nicht meine Stufe ist (ich bin Vorschullehrerin), kam mir hier meine Erfahrung als Waldpädagogin zugute. Denn ob du es glaubst oder nicht, nahezu alle Methoden aus der Waldpädagogik lassen sich im schulischen Lehrplan unterbringen.

Deswegen kamen die SchülerInnen während meiner Unterrichtszeit unter anderem in den Genuss, zu lernen, wie man Norden ohne Kompass findet.

Natürlich im Draussen-Klassenzimmer 😁

Sogar die SchülerInnen, die anfangs noch gemault haben, das sei doch alles langweiliger Babykram, waren dann schlussendlich doch erstaunt, wie genau das Ergebnis war.

Und das ganz ohne Handy und Kompass.

Zur Info: In fast allen Kantonen der Schweiz gehört die Vorschule (Kindergarten) zur obligatorischen Schulzeit. Alle Lehrpersonen können für Stellvertretungen in anderen Stufen unterrichten.

Falls du Lehrperson bist und dich für den Draussen-Unterricht interessierst, dann empfehle ich dir für den Einstieg das Buch „Draussen Unterrichten“ von Silviva. Es gibt je eine Ausgabe für die Schweiz, Deutschland und Österreich.

Sich im Raum und in der Umgebung orientieren: Ein Ziel im Schweizer Lehrplan 21. Lässt sich wunderbar draussen umsetzen!

Pleiten und Pannen – die ersten kostenlosen Video-Mini-Kurse

Nachdem ich im vergangenen Jahr viele neue Produkte für den Shop entwickelt hatte, wird es dieses Jahr wieder Zeit, auch mal etwas kostenlos rauszuhauen!

Fast zeitgleich mit der ersten Ausgabe des monatlichen Wald-Magazins entstand der erste Video-Mini-Kurs für meine NewsletterleserInnen.

Doch ein einfacher Start war mir leider nicht vergönnt 🙄

Der erste Mini-Kurs fiel einer technischen Panne fast gänzlich zum Opfer (zum Glück gab es noch YouTube), und im zweiten Kurs hatten die Apple-NutzerInnen keinen Ton auf dem Video.

Es bleibt zu hoffen, dass diese vielen neuen Herausforderungen nun ihre Früchte tragen und der nächste Kurs ohne Pleiten auskommt.

Wenn du ebenfalls in den Genuss eines kostenlosen Kurses kommen willst, dann kannst du dich hier für meinen Newsletter anmelden, damit du den nächsten nicht verpasst ➡️ Wald-Magazin

Marienkäfer & Feuerwanze: ein Dream-Team

Es ist in der Endphase, das neue Themen-Set über Marienkäfer & Feuerwanze 🥳

Dieses Set hat nochmals ganz neue Aufgaben an mich gestellt, denn zum ersten Mal erstelle ich ein digitales Produkt nicht im Alleingang. Da gehören natürlich enge Absprachen und ein feines Gespür für das Gegenüber mit dazu.

Doch es war auch schön, mal nicht alles im stillen Kämmerlein für mich alleine zu entwickeln, sondern sich mit jemandem austauschen zu können.

Die Rede ist von meiner Kooperationspartnerin Jaconette. Sie wird mit ihrer Expertise über Insekten den ganzen Naturwissen-Teil übernehmen.

Die Draussen-Methoden, Umsetzungsideen und auch Spiele werden wie gewohnt aus meiner Feder kommen.

Noch kannst du dich auf die Warteliste eintragen, falls dich das Set interessiert.

.

Was sonst noch los war

Frisch verbloggt

Drei neue Wald-Magazine haben im Frühling das Licht der Welt erblickt. Falls du auch einmal einen Themen-Wunsch hast, über den ich schreiben soll, dann lass mir ganz unten gerne einen Kommentar da 😊

🦊 Der Fuchs – Ideen und Impulse für Wald- und Naturpädagoginnen

🐞 Marienkäfer – Ideen und Impulse für Wald- und Naturpädagoginnen

🪽 Störche – Ideen und Impulse für Wald- und Naturpädagoginnen

Mein Frühling in Bildern

Das wartet im Sommer auf mich

Themen-Set Marienkäfer & Feuerwanze: Das ist definitiv das allererste To-Do in diesem Sommer: Das neue Themen-Set an den Start bringen 🥳

Suchfunktion in der Wald-Ideen-Kiste ausbauen: Mein Mitgliederbereich läuft ja schon seit September 2023 und dennoch war ich mit der Bedienbarkeit nie so richtig zufrieden. Nun gibt es endlich einen Plan… Leider lässt er sich nicht in einem Tag umsetzen…

Sommer-Serie: Ich plane für die kommenden Sommerferien eine Serie auf meinem Blog durchzuführen. Details dazu erfährst du bei gegebener Zeit in meinem Newsletter. Falls du diesen noch nicht bekommst, dann hier entlang ➡️ Wald-Magazin

Wie war dein Frühling?

Vielen Dank, dass du bis hier her gelesen hast. Schreibe mir gerne deine Gedanken dazu in die Kommentare.

1 Kommentar

  1. Liebe Madeleine,
    Der Frühling kam und ging, ich war mir nie sicher ist er nun da und bleibt er?

    Das Wetter war einfach hoch und runter, die Insekten waren spät dran und dann auch nur ganz wenige. Die Kraniche und Störche kamen früh, was mich dann total irritiert hat da die Zugvögel noch nicht da waren.

    Der Bergmolch in unserem Teich neben der Kita wurde durch irgendeinen geweckt, lag dann wie tot vor der Kita Türe und musste gerettet werden.

    Die Kinder in der Kita sind ganz aufgeregt, nun sind die Würmer, Ameisen, Bienen und Spinnen wieder unterwegs, doch so wenige das bei jeder mir bescheid gesagt wird.

    Vor zwei Wochen kam der NABU Köln und hat mit den Kindern Wildstauden gepflanzt, wir hoffen das dies nun die Insekten Zahl erhöht.

    Den Winter und Frühling habe ich an dem Konzept für unsere neue Waldkita geschrieben, nun müssen noch ein paar Verbesserungen gemacht werden und dann geht es auch schon los, nach den Sommerferien mit unserer Waldkita in Köln.

    Ich genieße deine Emails und alles was man so umsonst bekommt.

    Nun habe ich alle Sets durch von Herbst bis Sommer!

    Leider muss ich trotzdem noch viele Stunden Vorbereitungen machen, da ich ja 40 Stunden in der Woche arbeite und davon nur Waldpädagogische Aktionen mache!

    Heute haben wir unsere eigenen Naturfarben hergestellt. Wildkirsche und 4 verschiedene Sand Farben.
    Als Pinsel wurden die frisch geschnittenen, dünnen Äste gestern zu Pinseln verarbeitet.

    Man nimmt einfach ein Stück Rinde an Ende ab, haut dann mit einem Hammer das Stück gleichmäßig platt und bekommt so einen Borstenpinsel.

    Die 2 Jahre alten Kinder hatten heute viel Spaß.!!!

    Liebe Grüße aus Köln

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch mehr Artikel für dich

Winterrückblick 2023/24 – im Urlaubs-Modus

Winterrückblick 2023/24 – im Urlaubs-Modus

Wenn du meine Blogartikel regelmässig liest, dann weisst du, letztes Jahr hiessen sie noch Quartalsrückblicke. Aus Business-Sicht ist das eigentlich auch richtig, aber für mich irgendwie nicht 🤷‍♀️ Als Waldpädagogin stehe ich am Puls der Jahreszeiten und die haben...

mehr lesen
Hi, ich bin Madeleine!

Hi, ich bin Madeleine!

Rangerin und Waldpädagogin

Und ich unterstütze dich dabei, deine naturpädagogische Arbeit zeitsparender und mit viel Naturwissen zu planen.

Wald von Ameise bis Zaunkönig: Das ist mein Motto bei der Arbeit und meine persönliche Haltung. Denn es gibt in der Waldpädagogik nicht DIE eine richtige Methode oder die eine Arbeitsweise. Es gibt nur das, was du daraus machst.

Mein Wunsch ist es, dass du herausfindest, wofür dein Herz brennt. Denn dann machst du aus einem einfachen Waldtag eine echte Naturschutz-Aktion!

Lass uns zusammen, den Kindern die Schönheiten unserer einzigartigen Welt zeigen.

Du brauchst schnell Inspirationen für deine Arbeit?

.