fbpx

Ein Waldrundgang in Bildern – Sommer 2020

Jun 25, 2020Abenteuer Wildnis0 Kommentare

Erlebe den Wald mit allen Sinnen!

 

Letzte Woche bekam ich von einer Instagram-Followerin ein tolles Kompliment: “Du siehst immer so wunderbare Sachen im Wald, da macht es richtig Spass dir zu folgen!”

Ja wunderbar ist es wirklich jedes mal im Wald 🙂 Ich freue mich auch immer wenn ich wieder losziehe mit meinen Kindern oder auch alleine. Dabei liegt es nicht an mir, ich bin auch kein besonderer Glückspilz, dass ich so viele spannende Dinge auf meinen Rundgängen sehe. Das ist schlicht und einfach Übung!

 

Übung macht den Meister!

Damit auch du in die Übung kommst, habe ich für dich meinen heutigen Waldrundgang in Bildern festgehalten.

Der Eintritt in den Wald beginnt meistens mit einem Fahrverbot. Hier ist es schon etwas in die Jahre gekommen 🙂

Vorletzte Woche wurden hier fleissig Bäume gefällt und jetzt sieht man auch warum. Viele Bäume sehen von aussen völig gesund aus, sind es aber nicht. Diese Fichte stand direkt neben einem häufig genutzten Waldweg und war ein Sicherheitsrisiko für die Waldbesucher. Obwohl es überhaupt nichts ästhetisches an sich hat wenn im Wald Bäume gefällt wurden, so ist der Geruch der dadurch entsteht unbezahlbar. Der zitronig-harzige Duft würde ich jeweils am liebsten mit nachhause nehmen, da er total entspannend auf mich wirkt.

Nicht immer lassen sich alle meine Sichtungen schön mit der Kamera einfangen. Hier konnte ich junge Kleiber in der Flugschule beobachten. Siehst du einen? 😉

Auch ein Blick mit dem Feldstecher in luftige Höhen lohnt sich zwischendurch. Die noch neuen Zapfen dieser Weisstanne läuchteten richtig  auffallend im Sonnenlicht. Diese zapfen findest du übrigens nie am Boden, da sie noch am Baum zerfallen.

Öffne deine Augen
für die Schönheit um dich
Öffne deinen Geist
für die Wunder des Lebens
Öffne dein Herz
für die, die dich lieben
und bleibe dir stets selbst treu

Donna Davis

Einfach nur herrlich 🙂 Ich mag den grünen Sommer 🙂

Eine noch etwas kleinere Weinbergschnecke. Weinbergschnecken legen übrigens zwischen 40 und 60 Eier, so richtig viel. Aber leider überleben pro Gelege nur etwa fünf, da die Schnecken sehr viele Fressfeinde haben.

Sound on! Lausche den Wald-Geräuschen.

Wenn ich irgendwo Brennnesseln sehe, dann muss ich immer ganz genau hinschauen. Für viele Insekten sind die Brennnesseln eine wichtige Lebensgrundlage, wie hier für die Raupen vom Tagpfauenauge.

Besonders schön finde ich Waldabschnitte wo andere Baumarten als die Buche dominieren. Dort ist dann auch meistens der Boden ganz anders. Hier entlang reihen sich grosse Douglasien.

Wo geht’s hier lang? Ich weiss es natürlich 😉 Aber das ist nicht etwa ein verschlungener Wanderweg, sondern ein Wildwechsel. Gerade jetzt im Sommer sieht man die Wege der Wildtiere sehr gut.

Jetzt im Sommer zeigt sich im Wald immer ein besonderes Licht- und Schattenspiel. Ich mag das wenn das Licht durch die grünen Blätter scheint.

“Ich verstehe nicht, wie man an einem Baum vorübergehen kann, ohne glücklich zu sein.”

Fjodor Dostojewskij

Manchmal gibt es auch wundersames zu sehen, wie hier diese Wucherung an einer Buche. Wissenschaftlich gesehen hat eine Krankheit diese Abnormität hervorgerufen.

Kinder hingegen, fragen mich meist, welches Geheimnis solch ein Baum verbirgt.

Die Rinde einer grossen Douglasie erinnert mich irgendie immer an Kork. Von ganz nah betrachtet hat sie aber schon fast etwas von einer Gletscherlandschaft.

Hier endet mein heutiger Waldrundgang. Auch wenn es heute nichts Aufsehenderregendes gab, so konnte ich dir hoffentlich doch ein paar Besonderheiten zeigen.

 

Du möchtest auch mehr Übung haben?

Du möchtest den Wald richtig wahrnehmen? Der Wald soll nicht einfach nur Kulisse für deinen Waldspaziergang sein?

Du möchtest die Lebewesen und Bewohner des Waldes kennenlernen?

 

Dann ist eine Wald-Rauszeit genau das richtige für dich!

Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge mir auf Social Media und abonniere mein Wald-Magazin.

Hier schreibt Madeleine Gersbach

Hier schreibt Madeleine Gersbach

Rangerin und Waldpädagogin

 

Ich bin Mami, Wald-Liebhaberin und Teilzeit-Bloggerin. Auf meinem Blog schreibe ich über meinen Beruf als Rangerin, Tipps für deinen Besuch in der Natur, über Aktuelles aus dem Wald und natürlich über mich als Person.

Ausserdem zeige ich dir die schönsten Plätze im Zürcher Unterland.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code